Menschlich — Engagiert — Kompetent

02433 9818730

Rechtsanwaltskanzlei für Familienrecht
in Hückelhoven

Unsere Unterstützung erstreckt sich u.a. auf Scheidungsverfahren, Ansprüche auf Kindesunterhalt, Ehegattenunterhalt und Umgangsrechte.

Kontaktieren Sie uns!

Familienrecht

Telefonnummer:

02433 9818730

Adresse:

Neckarstraße 15 (2. Haus),
41836 Hückelhoven, Deutschland

Rechtsanwalt für
Familienrecht

Selbst viele Ehepartner und Eltern sind sich oft unsicher über ihre Ansprüche. In vielen Fällen wird der Unterhaltsanspruch für Ehegatten übersehen und der Kindesunterhalt unterschätzt. Die Anwaltskanzlei Wolf steht Ihnen zur Seite, um Ihnen zu helfen, Ihre Rechte besser zu verstehen und durchzusetzen.

Unsere Erstberatung
ist kostenlos!

Kontaktieren Sie uns
unter 02433 9818730

Rezensionen

google reviews
4.9

Basierend auf 54 Bewertungen

Ablauf eines
Scheidungsverfahrens

1.
Scheitern der Ehe: gegeben bei mindestens einem Jahr des "Getrenntlebens"
2.
Benatragung der Scheidung durch einen Anwalt beim zuständigen Familiengericht.
3.
Anhörung: Beim Gerichtstermin werden die Eheleute vom Richter angehört
4.
Scheidungsantrag: Nach Ihrer Zustimmung reichen wir den Scheidungsantrag beim zuständigen Familiengericht ein (kostenpflichtig).
5.
Beschluss: Rechtskräftiger Scheidungssbeschluss ergeht (Rechtskraft nach Ablauf 1 Monats)

Ehe und deren Folgen bei einer Scheidung

Der Zugewinnausgleich

Ohne einen Ehevertrag leben Ehepartner in einer sogenannten Zugewinngemeinschaft, was bedeutet, dass jeder sein eigenes Vermögen behält. Interessant wird es jedoch im Falle einer Scheidung oder bei Tod eines der Ehepartner: Der Zugewinn eines Ehegatten resultiert aus der Differenz zwischen dem Anfangs- und dem Endvermögen. Das Anfangsvermögen ist das, was jeder Partner in die Ehe eingebracht hat, wobei dies häufig bei 0,- Euro liegt. Das Endvermögen wird zum Zeitpunkt des Eingangs des Scheidungsantrags vor Gericht festgelegt. Die Differenz zwischen Anfangs- und Endvermögen wird dann halbiert. Der Ehepartner mit dem höheren Endbetrag ist verpflichtet, einen Ausgleich gegenüber dem anderen Ehepartner zu leisten.

Der Versorgungsausgleich

Aber auch der Versorgungsausgleich ist für die Eheleute wichtig. Manchmal muss ein Partner zu Hause bleiben. Meistens ist es die Mutter, die sich um die Kinder kümmert. Es kann aber auch sein, dass der Vater sich entschlossen hat, zu Hause zu bleiben. Der andere Ehepartner ist dann der Hauptverdiener. Er leistet selbstverständlich seine Rentenbeiträge. Im Rahmen des Versorgungsausgleichs gibt der jeweilige Ehepartner jeweils die Hälfte seiner in der Ehezeit erworbenen Anrechte an den jeweils anderen Ehepartner ab.

Familienrecht

Soforthilfe vom Anwalt

Sie haben Fragen zum Thema Familienrecht? Nutzen Sie unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an für eine kostenlose Ersteinschätzung.

Telefonnummer:

02433 9818730

Kindesunterhalt

Ein Elternteil gewährt den Naturalunterhalt, wenn das Kind bei ihm lebt. Das bedeutet, dass dieser Elternteil für den Unterhalt sorgt, indem er Lebensmittel und Kleidung für das Kind kauft, es betreut, erzieht und sich um es kümmert. Der andere Elternteil, der nicht mit dem Kind zusammenlebt, ist hingegen verpflichtet, Barunterhalt zu leisten. Dieser Betrag orientiert sich an der Düsseldorfer Tabelle. Dabei ist zu beachten, dass die Hälfte des Kindergeldes, das in der Regel an den anderen Elternteil überwiesen wird, ebenfalls berücksichtigt wird.

WAS VIELE NICHT WISSEN: Wenn der zahlungspflichtige Elternteil seiner Unterhaltspflicht nicht nachkommen kann, besteht die Möglichkeit, beim Jugendamt Unterhaltsvorschuss zu beantragen. Ob und in welchem Umfang der zahlungspflichtige Elternteil zur Rückzahlung des Unterhaltsvorschusses gegenüber dem Jugendamt verpflichtet ist, hängt in der Regel von verschiedenen Faktoren ab. Eine Rückzahlungspflicht besteht nicht immer.

Wir lösen auch Ihren Fall!

22
Jahre

Insgesamte
Berufserfahrung

1806
Fälle
zum Thema Familienrecht begleitet
95
%

Erfolgsquote

Umgangsrecht

Jeder Elternteil hat das Recht, sein Kind alle zwei Wochenenden und die Hälfte der Ferien zu sehen, um gemeinsame Zeit zu verbringen. Leider ist es manchmal notwendig, dieses Recht einzufordern. Nicht jeder Elternteil denkt dabei an das Wohl des Kindes und des anderen Elternteils und verweigert das Umgangsrecht.

Bitte beachten Sie: Wenn Sie und/oder Ihre Kinder wiederholt Streitigkeiten und belastenden Maßnahmen des anderen Partners ausgesetzt sind, gibt es mögliche Lösungsansätze. Im einstweiligen Rechtsschutz kann beispielsweise durch gerichtliche Anordnungen der andere Partner dazu verpflichtet werden, aus der gemeinsamen Wohnung auszuziehen. Weitere Informationen finden Sie auch unter dem Thema Opferschutz.

Sorgerecht

Der andere Elternteil ist nicht fähig, sich um das gemeinsame Kind zu kümmern? Haben Sie Probleme damit, dass der andere Elternteil die Erlaubnis hinsichtlich eines Ausfluges des Kindes oder Ähnliches verweigert? Dann kann man durch eine gerichtliche Entscheidung durchsetzen, dass das Sorgerecht des anderen Elternteils entzogen wird.

Ihre Ansprechpartnerin

Claudia Herrmann

Claudia Herrmann

Spezialisiert für Familienrecht

Telefonnummer:

02433 9818730

Adresse:

Neckarstraße 15 (2. Haus),
41836 Hückelhoven, Deutschland

Häufige Fragen im
Familienrecht / FAQ

Ist eine Scheidung auch ohne Anwalt möglich?

Nein, denn nach deutschem Recht ist es vorgeschrieben, dass ausschließlich ein Anwalt einen Scheidungsantrag einreichen darf. Demzufolge ist es zwingend erforderlich, dass der Ehepartner, der den Scheidungsantrag einreicht, die Dienste eines Anwalts in Anspruch nimmt. Diese Regelung gilt für sämtliche Scheidungsfälle, einschließlich solcher bei sehr kurzen Ehezeiten.

Werden bei dem Rechtsgebiet Familienrecht die Kosten durch meine Rechtsschutzversicherung übernommen?

Sehr wenige Rechtsschutzversicherungen übernehmen in dem Bereich Familienrecht die Kosten eines Rechtsstreits. Es gibt aber einige Rechtsschutzversicherung, die diese übernehmen. Fragen Sie direkt bei Ihrer Rechtsschutzversicherung nach.

Was sind die Voraussetzungen für eine Scheidung?

Bis auf wenige Ausnahmefälle, müssen vor einer Scheidung in Deutschland die Ehepartner mindestens ein Jahr lang getrennt gelebt haben. Erst danach wird der Scheidungsantrag beim zuständigen Familiengericht eingereicht, wofür die Beauftragung eines Anwalts erforderlich ist.

Kontakt
aufnehmen

Hinterlassen Sie eine Anfrage für einen unverbindlichen Rückruf.

Wir nehmen Ihren Fall im Sekretariat auf und leiten diesen direkt weiter, um die nächsten Schritte zu besprechen.

Kontaktieren
sie uns

Telefonnummer:

02433 9818730

Kontaktieren Sie uns

Email:

info@rechtsanwaltskanzleiwolf.de

Kontaktieren Sie uns

Adresse:

Neckarstraße 15 (2. Haus),
41836 Hückelhoven, Deutschland

Öffnungszeiten:

Mo. - Mi. 9:00 -17:00 Uhr

Do. 9:00 - 18:00 Uhr

Fr. 9:00 -17:00 Uhr

Fax:

02433 9819969

Unser Fax